Bruno Berner übernimmt die U19 Nati der Schweiz

Bruno Berner wird ab dem 1.8.2021 die Schweizer U19 Nationalmannschaft betreuen. Nach seinem Ausscheiden beim SC Kriens am Ende der letzten Saison ist dies nun eine neue spannende Herausforderung für den 43- jährigen Züricher Ex-Profi. „Bruno Berner hat die Nationalteam-Direktion punkto Fachkompetenz und zwischenmenschliche Qualitäten unter der grossen Anzahl Bewerbungen am meisten überzeugt», begründet Francesco Gabriele, Head of Sport U-Nationalteams, die Verpflichtung Berners und dieser meint hierzu sichtlich erfreut: „Ab sofort stehe ich in Diensten des Schweizerischen Fussballverbandes und bin begeistert, künftig den Schweizer Fussball mit all seinen herausragenden Werten als U-19-Nationaltrainer repräsentieren zu dürfen. Ich bedanke mich für das in mich gesetzte Vertrauen und freue mich riesig, für die nächste wichtige Generation des Schweizer Fussballs mein Bestes geben zu dürfen.“ Wir wünschen Bruno viel Glück und ein gutes Händchen für neue Talente bei seiner neuen Trainer-Aufgabe in der Schweiz!

Gentiana Fetaj wechselt in die 1. Frauen-Bundesliga

Gentiana Fetaj verlässt Arminia Bielefeld und wird ab der kommenden Saison für den 1. Ligaaufsteiger FC Carl Zeiss Jena auflaufen. Hierzu unterschrieb sie heute einen 2 Jahresvertrag  an der Saale und freut sich sehr, sich in dem sehr ambitionierten Team aus Thüringen sportlich weiter entwickeln zu können. Wir wünschen Dir hierfür viele Glück Gentiana! Auf dem Bild sehen wir Gentiana, die Leiterin Frauenfußball bei Carl Zeiss Jena, Susann Utes und Signature-Berater Manuel Noguera bester Dinge nach der Unterschrift im Verein.

Schweiz schmeisst Frankreich aus der EURO – Granit Xhaka treibt sein Team zu historischem Sieg!

Was für eine unvergessliche Fussballnacht in Bukarest. Nachdem der haushohe Favorit und amtierende Weltmeister Frankreich nach dem 3:1 in der 75. Minute schon wie der sichere Sieger aussah, schafften die Eidgenossen noch das unglaubliche Comeback: mit 2 Toren kurz vor Ende der Spielzeit zwang man Les Bleus in die Verlängerung und sicherte sich dort den Sieg im Elfmeterschiessen. Yan Sommer, der sein Team schon zuvor mit einigen Grosstaten im Spiel hielt, hielt den 5. Elfmeter von Frankreichs Superstar Kylian Mbappe und sorgte damit für den historischen 1. Einzug der Schweiz in ein Viertelfinale! Neben Sommer war „Man of the Match“ und Kapitän Xhaka bester Schweizer auf dem Platz, unermüdlicher Motor seines Teams, spielte vor dem 3:3 den entscheidenden Traumpass auf den Torschützen Gavranovic und pushte sein Team in den Ansprachen lautstark zum Sieg. Gratulation an unseren LEADER Granit Xhaka, Djibril Sow und das gesamte Team aus dem Alpenland, das wie auf den Bildern zu sehen ist, nach dem Schlusspfiff komplett eskalierte!!!

 

Max Brüll verlängert seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach

Torwart-Talent Max Brüll, 18, bleibt den Fohlen treu und verlängerte seinen Vertrag in Mönchengladbach. Hier will er sich zukünftig in der U23 mit Spielpraxis für die 1. Mannschaft empfehlen und sich im Top-Umfeld am Borussia-Park sportlich weiter entwickeln. Wir gratulieren Max zur Vertragsverlängerung und wünschen ihm viel Erfolg für seinen weiteren Werdegang bei den Fohlen. Auf dem Foto sehen wir Max und Mirko Sandmöller, Geschäftsführer NLZ, bei der Vertragsunterschrift im Borussia-Park in Mönchengladbach.

 

Thomas Turner wechselt zu SK Vorwärts Steyr

Torwart Thomas Turner wird LASK verlassen und schließt sich ab der neuen Saison dem Traditionsverein SK Vorwärts Steyr an. Hierfür unterschrieb Thomas in Oberösterreich einen neuen Vertrag und freut sich, in der 2. Österreichischen Liga nun regelmässige Einsatzzeiten zu bekommen und so wichtige Spielpraxis zu sammeln. Auf dem Foto sehen wir Thomas gemeinsam mit Sportdirektor Jürgen Tröscher direkt nach der Vertragsunterschrift in Steyr. Good luck Thomas bei Deinem neuen Verein!

 

Svenja Fölmli schießt den FC Luzern zum Pokalsieg!

Nun haben auch die Frauen des FC Luzern den Cup! Der Underdog in Blau-Weiss mit unsere Spielerinnen Alena Bienz und Svenja Fölmli besiegte das favorisierte Team des FC Zürich im Letzigrund gesten klar mit 2:0. Die Spielerin des Tages war dabei das 18 Jährige Sturm-Talent Svenja Fölmli, die beide Tore für den FC schoss und so den 2. Cup-Gewinn nach den Männern vor zwei Wochen an Vierwaldstätter See klar machte. Wir gratulieren Alena und Svenja und ihrem gesamten Team zu dieser klasse Leistung! Svenja schoss damit gleichzeitig auch ihre letzten Tore für ihren Heimatverein – sie wird ab der nächsten Saison dann ja in der Deutschen Frauenbundesliga für den SC Freiburg auf Torejagd gehen. Hierfür good luck Svenja wünscht das gesamte Team Signature!!

 

Marcin Dickenmann wechselt fest zum FC Wil

Zwischen Marcin Dickenmann und dem FC Wil – das passt. Der 20Jähriger Rechtsverteidiger aus der Schweiz, wird nach einer einjährigen Leihe nun fest zum FC Wil wechseln. Hierzu unterschrieb er aktuell einen 2 Jahresvertrag bis 2023 und freut sich, weiter für den Traditions-Club aus dem Kanton St. Gallen in der Challenge League auflaufen zu können.  Auf dem Foto sehen wir Marcin gemeinsam mit den beiden Signature-Kollegen Bardil Agusi und Christian Schwab nach der Vertragsunterzeichnung auf der Wiler Geschäftsstelle.

 

Hansa Rostock steigt in die 2. Bundesliga auf!

Es ist vollbracht. Nach einem Zitterspiel gegen den VfB Lübeck am letzten Spieltag der 3. Ligasaison im heimischen Ostseestadion, sicherte sich Hansa Rostock mit dem 1:1 den direkten Aufstieg in die 2. Liga. Und somit spielt auch unser Spieler Björn Rother wieder in der zweithöchsten Spielklasse! Klasse Björn! Der ehemalige Bundesligist krönt damit ein starke Saison, in der es am Schluss dann doch noch einmal eng zu werden drohte. Doch das Team des Trainers Jens Härtel biss sich am Ende durch, brachte Tabellenplatz zwei hinter Dynamo Dresden ins Ziel und liess die 7.500 zugelassenen Zuschauer vor Ort ausflippen. Das gesamte Signature-Team gratuliert Björn und dem Team der Kogge zu einer aussergewöhnlichen Saison an der Ostsee und wünscht immer ordentlich Wasser unterm Kiel für die kommende Spielzeit!!

 

Paukenschlag am Rhein – Gerardo Seoane wird Trainer bei Bayer Leverkusen!

Gerardo Seoane wird ab dem Sommer 2021 neuer Trainer bei Bayer Leverkusen und löst damit Interimstrainer Hannes Wolf ab. Er unterschrieb hierzu gestern in Leverkusen einen Dreijahresvertrag bis 2024 und wird am Rhein nun seine Karriere in der höchsten deutschen Spielklasse fortsetzen. Nach drei gewonnenen Schweizer Meisterschaften mit den Young Boys Bern geht Gerardo den nächsten Schritt in seiner Laufbahn und übernimmt die ambitionierte Werkself. Hier trifft er auf Top-Spieler wie Patrik Schick, Leon Bailey oder Moussa Diaby sowie das 18jährige Ausnahme-Talent Florian Wirtz. Das gesamte Signature-Team gratuliert Dir Gerry zu diesem Schritt in die Bundesliga und wünscht Dir viel Glück, Erfolg und immer ein gutes Händchen mit diesem Spitzen-Kader. Auf dem Foto sehen wir Gerardo mit Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes und Club-Legende und Geschäftsführer Sport Rudi Völler bei der Vertragsunterschrift in Leverkusen.

Weiteres Top-Talent entscheidet sich für Signature ISCM

Mit der Schweizer Spielerin Alena Bienz, entscheidet sich ein weiteres aufstrebendes Talent der Schweizer Women`s Super League für eine Zusammenarbeit mit Signature. Die 18jährige Alena spielt im Mittelfeld beim FC Luzern und gilt als eines der absoluten Top-Talente in der Schweiz auf ihrer Position. Wir sagen Herzlich Willkommen Alena und auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit!