Nicolas Haas mit neuem Verein in Italien

Nicolas Haas wird in der kommenden Saison in der italienischen Serie B für den Verein Frosinone Calcio auflaufen. Nach seinem einjährigen Gastspiel in Palermo, wo er den Aufstieg in die Serie A nur knapp verpasst hat, wird Nicci nun versuchen, mit dem aktuellen Absteiger Frosinone, schnell wieder in die höchste italienische Spielklasse aufzusteigen. Der Club aus der Nähe von Rom ist hier kadermässig und mit einem neu eröffneten Stadion sehr gut aufgestellt und ambitioniert, schon bald wieder in der ersten Liga aufzulaufen. Viel Glück Nicci für Deine Zeit in Frosinone wünscht Dir das gesamte Signature-Team! Auf dem Bild sehen wir Nicci zusammen mit unserem Signature-Kollegen für Italien, Filippo Cavadini (hinten rechts), sowie Frosinone-Präsident, Maurizio Stirpe und Sportdirektor Alessandro Frara bei der Vertragsunterschrift.

Weitere Neuverpflichtung in der Schweiz

Wir heissen Theophilious Opoku-Mensah im Team Signature willkommen. Der talentierte Mittelfeldspieler von Servette Genf mit gahanischen Wurzeln, unterschrieb gestern im Beisein seiner Mutter Margaret und der beiden Signature-Kollegen Joatex Frimpong und Michel Guignet den Vertrag mit unserer Agentur.

Neuzugang in der Schweiz

Mit dem U18-Nationalspieler Loic Vlapamo kann Signature ISCM ein weiteres Schweizer Top-Talent als neuen Klienten begrüssen. Der spielstarke rechte Verteidiger vom FC Zürich unterschrieb gestern im Beisein seiner Mutter, Bardil Agusis und unseres Beraters Michel Guignet den Vertrag mit unserer Agentur und freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Wir heissen Loic im Team-Signature herzlich willkommen!

Lion Schweers zieht es in Frankenland

Lion Schweers wird auch in der kommenden Saison in der 3. Liga auflaufen und hat sich heute den Würzburger Kickers angeschlossen. Der hochtalentierte Innenverteidiger hat hierzu einen Zweijahresvertrag bis zum 30.06.2021 unterschrieben und hofft, mit dem fränkischen Traditionsverein das Projekt „Rückkehr in die 2.Liga“ in der kommenden Saison erfolgreich angehen zu können. Auf dem Foto freut sich Lion mit Signature-Berater Robin Hoffmann sowie dem Vorstandsvorsitzenden Daniel Sauer über den erfolgreichen Vertragsabschluss.

Fabian Lustenberger wird neuer YB Captain

Er kennt die Rolle bereits von Hertha BSC, wo er drei Jahre die Kapitänsbinde tragen durfte: nun hat Ihn Trainer Gerardo Seoane auch bei seinem neuen Verein Young Boys Bern zum Kapitän ernannt. Nach nur wenigen Trainingswochen in seinem neuen Verein wird Fabian Lustenberger auch sein dortiges Team als Leader auf das Feld führen und die Führungsverantwortung übernehmen. Für Seoane nur ein logischer Schritt: „Der Entscheid ist eine logische Konsequenz der Gespräche: Fabian Lustenberger bringt alles mit, um ein hervorragender Captain zu sein; seine Wahl kann man als einstimmig bezeichnen“. Dann mal alles Jute für diese ehrenvolle Aufgabe in der Schweizer Hauptstadt Lusti!!

Dario Lezcano unterschreibt Vertrag in Mexiko

Dario Lezcano wird nach über zehn Jahren im europäischen Fussball seine Karriere in Südamerika fortsetzen. Hierzu unterschrieb der Stürmer in Ciudad Juárez, Mexiko, einen Dreijahresvertrag mit dem Club FC Juárez und kehrt so auf seinen Heimatkontinent zurück. Der FC Juárez, der nur unweit der US-amerikanischen Grenze beheimatet ist, spielt in der Primera División Apertura, der ersten mexikanischen Liga, und hofft mit Dario seine ambitionierten Ziele umsetzen zu können. Auf dem Foto sehen wir Signature-CEO José Noguera und Manuel Noguera sowie Dario Lezcano und den Präsidenten des FC Juárez, Álvaro Navarro, gut gelaunt nach der Vertragsunterschrift in Mexiko. Wir wünschen Dario in Mexiko viel Glück!

Djibril Sow wechselt zu Eintracht Frankfurt

Djibril Sow kehrt zurück in die Bundesliga: er unterschrieb heute nach erfolgreichem Medizincheck, bei Eintracht Frankfurt einen langjährigen Vertrag und folgt damit seinem ehemaligen Berner Trainer Adi Hütter an den Main. Djibril ist dabei absoluter Wunschspieler der Frankfurter, zu dessen Verpflichtung Sportvorstand Fredi Bobic sichtlich happy sagt: „Djibril Sow ist ein Spieler, der zuletzt international die Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte. Er war durchaus begehrt und umso schöner ist es, dass er sich für Eintracht Frankfurt entschieden hat“. Und Djibi meint: „Ich habe den Eindruck, dass die Eintracht geschlossen an einem Strang zieht und immer etwas reissen möchte, vergleichbar mit dem Teamgeist in Bern. Das ist ein Grund, weshalb ich mich für die Eintracht entschieden habe.“ Auf dem Foto freuen sich Djibril, Fredi Bobic und Signature-CEO José Noguera über den gelungenen Transfer.

Samuel Kasongo wird Schweizer U18 Meister

Samuel Kasongo, unser 16jähriges Top-Talent aus der Schweiz, macht es den Jungs der ersten Mannschaft nach und wird mit der Mannschaft der U18 der Young Boys Bern Schweizer Meister. Mit einem abschliessenden 3:0 Erfolg in Luzern, sicherten sich die Berner souverän die Trophäe in ihrer Altersklasse. Nun hat Samuel am 22.6.19 noch die Chance auf das Double: im Spiel gegen die U18 des FC Basel kann auch der Schweizer Cup in die Hauptstadt geholt werden. Gratulation vom gesamten Signature-Team Samuel! Auf dem Foto freuen sich Samuel und Signature-Berater Michel Guignet über den Gewinn des Titels.

Ioannis Gelios wechselt zu Holstein Kiel

Torhüter Ioannis Gelios wird nach einem Jahr beim Drittligisten Hansa Rostock zu Holstein Kiel wechseln. Ioannis war dabei der absolute Wunschkandidat der Kieler Störche und unterschrieb dort einen Vertrag bis zum 30.06.2022. Ioannis sieht bei dem ambitionierten Zweitligisten, der die beiden letzten Spielzeiten schon zeitweise um den Aufstieg in die 1. Liga mitspielte, die Chance auf den nächsten Karriereschritt und sagt zu seiner neuen Aufgabe an der Kieler Förde: „Der Spielweise von Holstein Kiel und im Besonderen dem mutigen Torwartspiel zuzusehen, war in der vergangenen Saison wirklich beeindruckend. Die Idee und Vision der sportlichen Verantwortlichen hat mich voll und ganz überzeugt. Gerade die Rolle des mitspielenden Torwarts ist extrem reizvoll für mich.“ Wir wünschen Ioannis einen guten Start im neuen Team und good luck an der Waterkant.

Granit Xhaka verliert mit FC Arsenal Euro League Finale in Baku

Es hat nicht sollen sein: Nach einer guten ersten Halbzeit mit einem 18 Meter-Lattenhammer von Granit Xhaka, musste sich der FC Arsenal beim gestrigen Euro League-Finale in Baku schlußendlich mit 4:1 gegen den FC Chelsea geschlagen geben. Unser grosser Respekt gilt dem Kämpfer, Antreiber und auch in der Niederlage großen Sportsmann Granit Xhaka, der am Ende auch die weitgereisten Londoner Fans nicht vergass und sein geschlagenes Team in die Fankurve beorderte. Wir sind stolz auf Dich Granit, und wünschen Dir, trotz aller Enttäuschnung über den verpassten grossen Wurf, nun good luck für das anstehende Nations League-Finale mit der Nati in Portugal!!